Braunschweig Hauptbahnhof – BDA Workshop

BDA Workshop 2015

Urbane Fehlstellen – Bahnhof sucht Anschluss

Die städtebauliche Idee ist es, dass der Bahnhof nicht mehr am Rand der Stadt liegt, sondern eingebunden in die Stadt. Durch bauliche Ergänzungen soll das Bahnhofsquartier als eigenständiger Stadtteil erlebbar werden.

Das Ungleichgewicht zwischen Vorder- und Rückseiten wird aufgehoben, da das rückseitige Bahnhofsquartier Potential zur Nachverdichtung besitzt.

Die Kurt-Schumacher-Str. wird zum Boulevard mit breiten Fußwegen und einer zweispurigen Straße.

zurück